Dr. Dietmar Weiß Beratung
Dokumenten-, Workflowmanagement und Betriebswirtschaft

Publikationen

Unser Know How, die Erfahrungen aus Projekten und das konzeptionelle Wissen wird durch regelmäßige Publikationen und Vorträge nachgefragt. Falls Sie das eine oder andere nachlesen wollen, finden Sie auf den folgenden Seiten die Publikationen der letzten Jahre.

Für weitere Informationen stehen wir gerne zur Verfügung.

Zuletzt erschienen...

Weiß, D., (2019): Viel mehr als nur elektronische Archivierung

in: midrange magazin 4/2019, S.32ff,
Buchungsbelege, insbesondere Rechnungen, zu scannen und elektronisch abzulegen, ist
inzwischen weit verbreitet. Das frühe Scannen von Eingangsrechnungen in der Poststelle
und anschließende elektronische Freigeben hat sich ebenfalls durchgesetzt und die langsame,
papierbasierte Prüfung zunehmend abgelöst. Die ECM-Entwickler haben sich darauf
eingestellt und bieten entsprechende Musterverfahren mit vorkonfigurierten Erkennungsmethoden
und Workflows an.

siehe auch https://www.midrange.de/viel-mehr-als-nur-elektronische-archivierung/

Weiß, D., (2019): Rechnungsbearbeitung erfordert straffe Prozesse

in: isreport 1/2019, S.32ff, Der Beitrag bechreibt die Rahmenprozesse der elektronischen Eingangsrechnungsbearbeitung. es gibt ein Basis-Set an Prozessen, die funktionieren sollten, damit die elektronische Eingangsrechnungsbearbeitung problemlos funktioniert

siehe auch https://www.isreport.de/

Weiß, D., (2018): Elektronische Eingangsrechnungsbearbeitung: Die richtige Lösung!

in: Bit 4/2018, S.44, Kurzbeitrag: Die Verwendung von E-Mails zum Rechnungsversand steigt im geschäftlichen und privaten Umfeld seit Jahren kontinuierlich an. Dabei überwiegt das pdf-Format für die bildhafte Darstellung der elektronischen Rechnung, strukturierte Daten gibt es hierbei eher selten.

siehe auch www.bit-news.de

Weiß, D. (2018), E-Invoicing: Rückkehr zum Europäisches Allerlei?

in dok.magazin 03/2018, S. 46ff.
siehe auch www.dokmagazin.de

Beitrag über verwirrende e-Rechnungsformate in Europa

Seitdem im Jahr 2006 die europäische Mehrwertsteuersystemrichtlinie verabschiedet und in den jeweiligen Mitgliedsländern umgesetzt wurde, herrscht eine relativ homogene Regelung hinsichtlich Rechnungskriterien und Rechnungsverarbeitung in Europa. Dieses einheitliche und stabile rechtliche Umfeld, verbunden mit dem technischen Fortschritt bei der Digitalisierung, zeigt Wirkung: Immer mehr Unternehmen stellen seitdem von der Papierarchivierung oder dem späten Rechnungsscannen auf frühes Scannen in der Poststelle oder im Rechnungswesen um und Automatisieren die Rechnungsbearbeitung.

Allerdings gibt es in den europäischen Ländern neue Entwicklungen...

Weiß, D., (2018): Elektronische Eingangsrechnungsbearbeitung: Praxisempfehlungen Teil 3

Ersterscheinung in BC – Zeitschrift für Bilanzierung, Rechnungswesen und Controlling", Heft 6/2018, Elektronische Eingangsrechnungsbearbeitung: Praxisempfehlungen (Teil 3: Integrationsaspekte, rechtlicher Rahmen) Seiten 291 bis 297
siehe auch www.bc-online.de

Die Beitragsserie beschreibt die Vorgehensweise bei Einführung der Eingangsrechnungsverarbeitung und gibt Praxisempfehlungen und Tipps.

Der dritte Teil betrachtet die Ergänzungsprozesse zur Eingangsrechnungsbearbeitung und wirft einen Blick auf die rechtlichen Aspekte.